Luftdruckwaffen

Achtung: Leider fallen in diesem Jahr die Rundenwettkämpfe wg. Corona aus. Es wird jedoch auf freiwilliger Basis ein Wettkampf (außer Konkurenz) angeboten. Dieser wird auf dem eigenen Schießstand geschossen und an den austragenden Verein gemeldet.

Luftpistole / Luftgewehr

Sportliches Gewehrschießen kann man in verschiedenen Formen betreiben. Gezielt wird beim Gewehr mit Hilfe eines Diopters und eines Ringkorns. Sobald sich „das Schwarze“ in der Mitte des Ringkorns befindet, kann der Schuss gelöst werden, und man schießt eine Zehn.

Wie beim Gewehr kann man auch das sportliche Schießen mit Pistolen in verschiedenen Formen betreiben. Das Sportprogramm umfasst Disziplinen mit unterschiedlichen Anforderungen, der Fokus liegt auf dem Einzelschuss, aber auch mehrere Schuss.

Die Waffe wird in der Regel mit nur einer Hand am ausgestreckten Arm gehalten, gezielt wird über Kimme und Korn. Nur mit einem hohen Maß an Konzentration und spezieller Kraftausdauer sowie Koordination gelingt es, das mindestens 500g betragende Abzugsgewicht so zu überwinden, dass der Schuss genau im richtigen Moment ausgelöst wird.

Der Reiz an dieser Sportart ist, dass es eben nicht so einfach ist, wie es sich anhört. Vielmehr erfordert es ein hohes Maß an Konzentration und Körperbeherrschung. Immerhin gilt es, um eine Zehn (die höchstmögliche Ringzahl) zu erreichen, auf die Entfernung von 10m einen 0,5mm (!) kleinen Punkt zu treffen. Also wird neben einer ruhigen Hand und innerer Ruhe auch eine gute allgemeine Kondition benötigt, um seinen Körper unter Kontrolle halten zu können.

Je nach Disziplin werden folgende Anschläge verwendet:

  • (frei) stehend
  • stehend aufgelegt
  • sitzend aufgelegt
  • Dreistedllung (stehend, kniend, liegend)

Folgende Disziplinen werden deutschlandweit angeboten, weitere Disziplinen können ggf. in einzelnen Landesverbänden ebenfalls ausgeübt werden.

  • Luftpistole 10m (olympisch)
  • Luftgewehr 10m (olympisch)